Erkrankungen des Zahnfleischs
Erkrankungen des Zahnfleischs

So untersucht Ihr Zahnarzt Zähne und Zahnfleisch

Für viele Menschen ist der Besuch beim Zahnarzt unangenehm – und sie vermeiden ihn, solange es nur geht. Doch das ist unklug. Denn wer sich regelmäßig vom Zahnarzt untersuchen lässt, kann ernsthaften Erkrankungen vorbeugen und sich so schmerzhafte Behandlungen ersparen.

Kontrolluntersuchung

Die Kontrolluntersuchung
Bei der Kontrolluntersuchung untersucht der Zahnarzt Ihre Zähne und kann frühzeitig Erkrankungen wie Karies entdecken. Er oder sie untersucht aber auch das Zahnfleisch und die Mundschleimhaut und erkennt Probleme, bevor sie Beschwerden verursachen. Anschließend entfernen der Zahnarzt oder eine geschulte Zahnarzthelferin, wenn erforderlich, die groben Zahnbeläge – Zahnstein genannt. Wesentlich umfassender ist eine professionelle Zahnreinigung, die Ihnen Ihr Zahnarzt möglicherweise anbietet.

Im Rahmen einer Kontrolluntersuchung gibt der Zahnarzt oft auch Tipps zur individuellen Zahnpflege.

Weitere Informationen

Icon Mundschleimhaut

Die gesunde Mundschleimhaut

Die Mundschleimhaut kleidet unsere gesamte Mundhöhle aus. Sie dient als mechanische Barriere gegen Mikroorganismen.

Mehr

Icon Mundhygiene

Mundhygiene

Mundgesundheit beginnt bei der richtigen Ernährung. Denn Lebensmittel können die Mundgesundheit negativ oder positiv beeinflussen.

Mehr

Icon Zahnheilkunde

Eingriffe in die Mundhöhle

Chirurgische Eingriffe am Zahnfleisch können nötig sein, um tiefe Zahntaschen zu behandeln.


Mehr