Chlorhexamed® in der Anwendung
Chlorhexamed® in der Anwendung

Chlorhexamed® Produkte

Wissenschaftliche Fakten
zu Chlorhexidin

Bakterien sind Hauptbestandteil von Plaque und die Folgen dieses bakteriellen Zahnbelags können Zahnfleischerkrankungen sein. Chlorhexidindigluconat, abgekürzt Chlorhexidin, der aktive Bestandteil der Chlorhexamed®-Produkte, ist ein klinisch erprobter antibakterieller Wirkstoff zur Anwendung in der Mundhöhle und hat ein breites Wirkspektrum.

Der einzigartige Effekt greift Bakterien gezielt an – sie werden zerstört und neues Bakterienwachstum wird verhindert.

So wirkt Chlorhexidin

Chlorhexidin ist ein positiv geladenes Molekül und hat daher eine Anziehungskraft zu den negativ geladenen Anteilen der Mundschleimhaut und der Zähne. Dort lagert es sich an und wird langsam wieder freigesetzt – man spricht von einer Depotwirkung.
Auch die Bakterien im Zahnbelag haben negative Ladungen auf ihrer Außenseite und binden an Chlorhexidin. Es vermindert so die Anhaftung der Bakterien an den Zähnen und tötet sie ab, indem es in die bakterielle Zellmembran eindringt und sie verändert. Das Bakterium stirbt.

Chlorhexidin ist effektiv in der Anwendung

Chlorhexidin haftet lange auf den Zähnen und der Mundschleimhaut und bleibt dort wirksam. So schützt Chlorhexidin die Zähne wirksam vor übermäßiger Plaque-Neubildung, tötet Bakterien ab und hilft so gegen Zahnfleischerkrankungen. Chlorhexidin wird nicht durch die Schleimhäute in den Körper aufgenommen und nach versehentlichem Verschlucken wird es fast vollständig wieder ausgeschieden.

Wirkungsweise von Chlorhexidin
Wirkungsweise von Chlorhexidin, Quelle: Nach Kolahi 2006
Formel Chlorhexidin
Chlorhexidin, chemisch 1,1-Hexamethylenbis [5-(4-chlorphenyl)biguanid]