Erkrankungen des Zahnfleischs
Erkrankungen des Zahnfleischs

Risikogruppen

Erkrankungen im Mund wie Zahnfleischentzündung können prinzipiell jeden treffen. Bestimmte Personen sind von Zahnfleischerkrankungen aber häufiger betroffen und sollten deshalb besonders auf eine sorgfältige Mundhygiene achten. Zu diesen Risikogruppen gehören:

 

RaucherRaucher

Menschen, die rauchen, sind anfälliger für Infektionen, weil Tabak und Tabakrauch den Sauerstofftransport im Blut verringern. Dadurch verschlechtert sich die Abwehrfähigkeit des Körpers. Das führt auch dazu, dass erkranktes Zahnfleisch schlechter heilen kann.
 

Diabetiker Diabetiker

Bei Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, verändert sich die Struktur der Blutgefäße. Das kann zu einer schlechteren Versorgung der Mundschleimhaut führen und sie anfälliger für Infektionen machen.
 

Personen mit viel StressPersonen mit viel Stress

Stress kann es schwieriger für unseren Körper machen, Zahnfleischerkrankungen zu bekämpfen.
 

Ältere MenschenÄltere Menschen

Studien besagen, dass die Gefahr von Zahnfleischerkrankungen mit dem Alter steigt. Deshalb müssen ältere Menschen mehr für ihre Mundgesundheit tun. Auch das Immunsystem wird mit dem Alter schwächer, was zu Zahnfleischerkrankungen beitragen kann.

Weitere Informationen

Die gesunde Mundschleimhaut

Die Mundschleimhaut kleidet unsere gesamte Mundhöhle aus. Sie dient als mechanische Barriere gegen Mikroorganismen.

Mehr

Mundhygiene

Mundgesundheit beginnt bei der richtigen Ernährung. Denn Lebensmittel können die Mundgesundheit negativ oder positiv beeinflussen.

Mehr

Eingriffe in die Mundhöhle

Chirurgische Eingriffe am Zahnfleisch können nötig sein, um tiefe Zahntaschen zu behandeln.


Mehr